Was geht.

Die Ausstellung zeigt ca. 60 von einer Jury ausgewählte Projekte, die beispielhaft für die kreative Entwicklung von Lösungen an der HfK der letzten Jahre sind.
 

1/11

Schwerpunkte:
Projektmanagement
Grafik
Konzept

Team:

Filippo Baraccani

Marion Blum

Johannes Galow

Daria Groß

Yoonji Jung

Jonas Lang

Brian Melzer

Daniel Saum

Rike Schimitscheck

Fotos:

Shushi Li

www.lishushi.com

2011 ergab sich das erste Mal die Chance, das Beste aus ID und DM im Wilhelm-Wagenfeld-Haus einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen; sortierter als bei den Hochschultagen. 



Wie kann eine Identität für eine solche Ausstellung gestalterisch und inhaltlich aussehen?

Auf welche Weise können wir uns die Räume des WWH aneignen und uns und die anderen zum Staunen bringen?



Wir wollten beweisen, wir sind:


-problemorientiert


-ergebnisoffen


-multidisziplinär


-methodisch


-innnovativ


-gesellschaftlich relevant



Schlicht zeigen: was geht.



Das Raumkonzept gliederte sich nicht nach Disziplinen.


Jeder Raum stellt dem Besucher eine Frage und liefert mit seinen Exponaten Antworten.



 

Wo WILLST DU HIN?


WAS TREIBST DU?


WER BIST DU?


WAS BEWEGT DICH?


WIE WILLST DU LEBEN?


WAS GEHTS DIR?


WAS GUCKST DU?